CHT Sustainability Report 2020

Gesellschaft

Produktverantwortung

Verantwortung in der Wertschöpfungskette

Wir überprüfen unsere Produkte während ihres gesamten Weges entlang der Wertschöpfungskette, von der Entwicklung über die Produktion, in der Kundenapplikation bis hin zur Entsorgung. So können wir mögliche Gesundheits- und Umweltrisiken frühzeitig erkennen, reduzieren und im Idealfall vermeiden.

Im Rahmen unserer Produktverantwortung arbeiten wir mit unseren Lieferanten, Kunden, und mit Forschungseinrichtungen und Verbänden zusammen, um die Performance und Nachhaltigkeit unserer Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette ständig zu verbessern.

Anforderungen und Gütezeichen

Der größte Anteil unserer Produkte erfüllt heute schon die Inhalte folgender Anforderungen und Gütezeichen:

Mit folgenden Gütezeichen beschäftigen wir uns und haben Produkte bewerten und zertifizieren lassen:

CERTIFICATION TARGET 2021

CERTIFICATION TARGET 202120202021 TARGET
bluesign®
number of all products bluesign® approved
1615>1680
Inditex
number of certified products
1784>1800
ZDHC Gateway number of certified products2144>2250
GOTS 6.0 since 03/2020 number of certified products698>740
C2C number of certified products95>160
Reach® European chemistry standard number of certified products15>1680

Darüber hinaus prüfen wir auch weitere etablierte Gütezeichen und Zertifizierungen. Als verantwortungsbewusstes Chemieunternehmen leisten wir, wo immer uns dies möglich ist, aktiv unseren Beitrag, um sinnvolle und zielführende Nachhaltigkeitsinitiativen zum verbesserten Schutz für Mensch und Umwelt zu unterstützen.

Produktsicherheit im Fokus

Als weltweit operierendes Unternehmen für Spezialitätenchemie ist Produktsicherheit ein zentraler Bestandteil unserer Produktverantwortung. Unsere Produkte und Produktionsverfahren genügen höchsten Sicherheitsansprüchen. Neben hohen Anforderungen in Prozess- und Arbeitssicherheit zählen für uns umfassende Produktinformation und die Vermeidung potenziell kritischer Stoffe zu den wichtigsten Aspekten unseres Produktangebotes.

Einheitliche Prinzipien. Keine Risiken.

Die Erfüllung internationaler gesetzlicher Regelungen und chemikalienrechtlicher Vorschriften gehört für uns zu einer grundsätzlichen Selbstverständlichkeit. Wir bewegen uns innerhalb der Leitplanken globaler Anforderungen und Vorgaben greifen Initiativen zu verantwortlichem Handeln und zur Nachhaltigkeit auf, die sich die chemische Industrie weltweit zum Ziel gesetzt hat. Als internationale Konzerngruppe betrachten wir unsere Aktivitäten grundsätzlich auf globaler Ebene: So verzichten wir weltweit einheitlich auf AEEA-haltige und APEO-haltige Produkte – auch wenn diese Stoffe in manchen Ländern noch erlaubt sind.

REACH

Als Unternehmen mit Sitz in der EU unterstützen wir die Initiativen zur Chemikaliengesetzgebung der Europäischen Union. Wir unterstützen die EU-Ziele, ein möglichst hohes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt sicherzustellen. Dafür arbeiten wir mit erheblichem Aufwand an der Umsetzung der REACH-Verordnung gemeinsam mit anderen europäischen Chemieunternehmen, der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) und unseren Kunden. Neben der Registrierung von neuen Stoffen und Aktualisierung der bestehenden REACH Dossiers beobachten wir als Unternehmen die weitergehenden REACH Entwicklungen in Bezug auf Stoffbewertung (CoRAP Prozess und SVHC Kandidatenliste) sehr genau in einem laufenden Prozess, an welchem sich auch unsere Unternehmensstrategie ausrichtet.

Im Zusammenhang mit den Zielvorgaben des „Green Deal“ der EU wird das Thema „Nachhaltigkeit von Stoffen und Prozessen“ zukünftig einen noch größeren Stellenwert in unserem Unternehmen erhalten.

Nachhaltige Produkte 2020

Produkte und Prozesslösungen, die einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten, sind fester Bestandteil unseres Sortiments. Unser erklärtes Ziel ist es, den Anteil nachhaltiger Produkte im Gesamtsortiment und am Umsatz kontinuierlich zu erhöhen.

SHARE OF SUSTAINABLE PRODUCTS OF ALL SALES 2015 – 2020 (CHT GROUP)

Business Field 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Target 2020 Target 2020*
BF Textiles 48% 60% 61% 65% 71% 67% >70% >60%
BF Construction & Assembly 70% 76% 82% 64% 73% 76%1) >75% >75%
BF General Industries 71% 76% 78% 25% 57% 53%2) >60% >80%
BF Textile Care 48% 51% 55% 80% 78% 73% >80% >70%
Total 53% 62% 63% 52% 68% 62% >65%

Das im Rahmen der „Agenda 2020“ gesetzte strategische Ziel, Nachhaltigkeitsbewertung für das Gesamtsortiment durchzuführen und einen Umsatzanteil über 70% mit nachhaltigen Produkten zu erreichen, wurde Ende 2020 mit einem Umsatzanteil von 62% nicht erreicht. Neuklassifizierungen von SVHC-Stoffen und CoRAP-Listungen haben das gesetzte Ziel zu einer großen Herausforderung gemacht.

Im Rahmen der „Strategie 2025“ wird die Portfolio-Steuerung basierend auf der Nachhaltigkeitsleistung der CHT Produkte einen wesentlichen Stellenwert innerhalb der gesamten CHT Gruppe einnehmen.

Dazu wurde 2019 die bisherige Bewertungsmethode für die Nachhaltigkeitsleistung unserer Produkte weiter überarbeitet und mit einer transparenten Klassifizierung erweitert.

Die Bewertung und transparente Klassifizierung unserer Produkte ermöglicht es uns, mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten, um Produkte gezielt zu verbessern.

Den Umsatz mit unseren ECO Range Produkten beabsichtigen wir bis 2025 auf einen Anteil von 80% weiter zu steigern. Dabei soll der Schwerpunkt der Aktivitäten auf den weltweiten Core Ranges ECO Top liegen, ergänzt von lokal entwickelten oder adaptierten ECO Performance Range. Für die beiden Ranges gelten dieselben Nachhaltigkeitskriterien. Aktuell (Juni 2021) beträgt der Umsatzanteil mit nachhaltigen Produkten 70%. TECHNO BEST umfasst das Angebot an Produkten, die die strengen Nachhaltigkeitskriterien der CHT Gruppe nicht erfüllen, allerdings „State of the Art“ darstellen und die technologisch oder aufgrund ihrer Performance aktuell nicht ersetzbar sind. Bei den TECHNO BEST Produkten sind die Herausforderungen identifiziert, unter denen die Produkte nachhaltig werden können, und Entwicklungsprojekte teilweise bereits angestoßen. Die PHASE OUT Range soll bis 2025 einen Umsatzanteil von über 10% darstellen.

Scroll to Top