CHT Sustainability Report 2020

Ökologie

Circular Economy

TUBINGAL RISE

CHT hat mit TUBINGAL RISE den ersten textilen Weichmacher, der auf Basis recycelter Silikone und Emulgatoren aus nachwachsenden Rohstoffen besteht, erfolgreich in den Markt eingeführt. Das eingesetzte Silikonöl besteht aus gebrauchten Silikonmaterialien, die über einen aufwendigen Aufbereitungs- und Reinigungsprozess in ein recyceltes Silikonöl überführt wurden. Der hydrophile Silikonweichmacher kann auf allen Textilien appliziert werden und sorgt für eine besondere Kernweichheit. Eingesetzt auf recycelten Fasern ist das Textil nach der Verwendung erneut komplett recycelbar.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Rohstoffen hat das Bewusstsein der Konsumenten und des Handels erreicht, weshalb immer mehr Industriebranchen nach kreislauffähigen Produktionsprozessen und Produkten fragen.

2019 hat CHT Terminologie und Prüfkriterien für die wichtigsten Themen im Rahmen der Kreislaufwirtschaft definiert. Das Thema Recycling-Rohstoffe wurde intensiv betrachtet. 2020 soll die Ausweitung der Verwendung recycelter Rohstoffe geprüft werden.

TERMINOLOGIE DER KREISLAUFWIRTSCHAFT

Biobasierte Produkte werden aus Pflanzen, Tieren und anderen erneuerbaren Materialien aus der Land-, Meeres- und Forstwirtschaft gewonnen. CHT strebt die Verwendung von Rohstoffen aus nachhaltigem Anbau an.

Zahlen: Prozentsatz (C14-Masse) der biobasierten Materialien im Produkt.

Recycelte Materialien sind Produkte, Materialien oder Stoffe, die aus Abfällen gewonnen werden. Abfälle werden entweder für den ursprünglichen Zweck recycelt oder up-/down-gecycelt.

Spezifikation: Prozentsatz (Masse) der recycelten Materialien im Produkt.

Die biologische Abbaubarkeit ist definiert als die Tatsache, dass ein Material in wässrigen Systemen unter anaeroben oder aeroben Bedingungen biologisch abgebaut werden kann. Dabei werden je nach Umweltbedingungen CO2, H2O, Methan, Biomasse und Mineralsalze freigesetzt. Prüfkriterien OECD 302B (aerob) (Eliminierung und Mineralisierung). Das Kriterium ist erfüllt, wenn über 70% innerhalb von 28 Tagen abgebaut werden.

Falls vorhanden, werden Kriterien für den anaeroben Abbau ergänzt.

Kompostierbarkeit beschreibt den Abbauprozess von organischen Materialien durch mikrobielle Zersetzung durch Bodenorganismen zur Umwandlung dieser Materialien in Kompost.

CHT empfiehlt die Prüfung der Kompostierbarkeit nach DIN CertCo.

DIN CertCo Prüfkriterien nach DIN EN 13432 an Endprodukten wie beispielsweise T-Shirts, beschichtetes Papier, Laminatböden und anderem. Alle vier Kriterien müssen erfüllt werden:
Scroll to Top