CHT Sustainability Report 2020

Gesellschaft

Soziales

Dialog mit Arbeitnehmervertretungen

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretungen ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Durch einen offenen und kontinuierlichen Austausch schaffen wir die Voraussetzung, die Interessen des Unternehmens und der Arbeitnehmer auch in herausfordernden Situationen zu einem Ausgleich zu bringen.

Vertrauen schaffen

Wirtschaftliche Erfolge sind für uns nur mit einem klaren Bekenntnis zu unseren Standorten denkbar. Das bezieht sich auf die lokale Umgebung, die Region und die Menschen, die dort leben. Wir öffnen deshalb regelmäßig an unseren Standorten weltweit die Türen, um Einblicke in unsere Tätigkeiten zu bieten. Gelegenheit dazu geben unsere Tage der offenen Tür oder vereinbarte Betriebsbesichtigungen.

Gutes tun von Anfang an

Mit dem Namen unseres Unternehmensgründers, Reinhold Beitlich, verbindet sich ein starkes soziales Engagement. 1983 brachten die Eheleute Beitlich den größten Teil ihres Vermögens in die gemeinnützige Reinhold Beitlich Stiftung ein. Diese Stiftung ist sowohl ein Zeichen unserer sozialen Verantwortung als Unternehmen als auch eines für die finanzielle Unabhängigkeit der CHT Gruppe.

Reinhold Beitlich Stiftung

Die Reinhold Beitlich Stiftung hält knapp 90% des Stammkapitals an der Vermögensträger Beitlich GmbH, der Holdinggesellschaft und Konzernmutter der Unternehmensgruppe. Gemäß der Eigentümerstruktur erhält die Stiftung Erträge aus dem operativen Geschäft und finanziert so satzungsgemäß hauptsächlich Projekte zur Kinder- und Jugendförderung.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Bildung und Erziehung, der Jugendpflege und Jugendfürsorge sowie kultureller und sportlicher Zwecke in Bezug auf Jugendliche. Dazu gehören Ausbildungszuschüsse und Stipendien, die Übernahme von Behandlungs- und Therapiekosten, Unterstützungen im Kultur- und Umweltbereich, Wissenschaft und Forschung sowie die Förderung von Waisenhäusern und Kinderhorten.

Scroll to Top